Aufgaben und Schwerpunkte

Aufgaben des Verbandes

Tiere füttern heißt Menschen ernähren. Diesem Grundsatz sind die AWT-Mitglieder verpflichtet. Sie haben den Anspruch, Wirkstoffe für eine optimale, tiergerechte Ernährung bereitzustellen, die der Gesunderhaltung der Tiere und einer langfristigen Sicherung einer gesunden Ernährung dienen sowie steigenden Anforderungen an die Lebensmittelqualität gerecht werden bei gleichzeitigem Schutz von Umwelt und Ressourcen. Basierend auf diesem Leitbild hat die AWT, als deutsche Sektion der FEFANA, folgende Aufgaben:

  • Vertretung der Mitgliederinteressen gegenüber dem Gesetzgeber, Behörden, Fachorganisationen, Wirtschaftskreisen und der Öffentlichkeit auf nationaler Ebene;
  • Vertretung der nationalen Interessen für Wirkstoffe auf internationaler Ebene;
  • Mitarbeit bei der Harmonisierung und Verbesserung der Zulassungs- und Anwendungsbedingungen für Wirkstoffe in der Tierernährung;
  • Unterrichtung und Beratung der Mitgliedsunternehmen in allen fachspezifischen Angelegenheiten und insbesondere über aktuelle Gesetzesverfahren;
  • Information der Öffentlichkeit über Nutzen, Sicherheit und Qualität von Wirkstoffen in der Tierernährung für eine nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Ernährung.

Schwerpunkte für eine tiergerechte Ernährung

Der Konsument fordert qualitativ hochwertige Lebensmittel. Das bestmögliche Ernährungskonzept für Tiere gewährleistet bestmögliche Produktqualität für den Verbraucher. Für die Produktion von gesunden Lebensmitteln ist die landwirtschaftliche Tierhaltung auf Wirkstoffe angewiesen, die im Futter nicht oder nicht ausreichend vorhanden sind. Dies trägt auch bedeutend zum Wohl der Tiere bei. Ausserdem bietet der Einsatz moderner Wirkstoffe in der Tierernährung einen eindeutigen Zusatznutzen für die Umwelt. Die ökologischen Chancen einer gezielten Anwendung von Wirkstoffen sind noch längst nicht ausgeschöpft. Über eine effektivere Futterausnutzung können die Ausscheidung der Tiere, insbesondere von Stickstoff, Phosphor und Methan gesenkt und Rohstoffressourcen eingespart werden.

  • Die Anwendung und die Zulassung der Wirkstoffe erfolgt nach strengsten gesetzlichen Regelungen. Neben der Wirksamkeit und Qualität eines Wirkstoffs stehen vor allem die gesundheitliche Unbedenklichkeit für Mensch und Tier sowie der Schutz der Umwelt im Mittelpunkt der Prüfungen.
  • Ein Arbeitsschwerpunkt der AWT ist die Sicherung international wettbewerbsfähiger Forschungs-, Entwicklungs- und Herstellungsbedingungen. Die im Verband organisierten Unternehmen forschen verantwortungsbewusst nach neuen Produkten. Grundlage einer Zulassungsentscheidung für Wirkstoffe müssen objektive und wissenschaftliche Kriterien sein.
  • Die AWT wirkt aktiv bei der Erarbeitung von Vorschlägen zu europaweit einheitlichen Regelungen im Lebens- und Futtermittelbereich mit sowie auch an der laufenden Anpassung der europäischen und nationalen Gesetzgebung.